Amateurfunk für Kinder und Jugendliche

Amateurfunk ist ein Hobby für jede Altersklasse !    Das  österreichische Amateurfunkgesetz erlaubt ab dem vollendeten 14. Lebensjahr die Ausübung des Amateurfunks, wobei die Prüfung auch vor dem 14.Geburtstag abgelegt werden kann.  Für die Erteilung der Bewilligung ist die Zustimmung (Haftungsübernahme)  einer voll handlungsfähigen Person notwendig. 

 

Ist die Prüfung für einen Teenager schaffbar ? Absolut !   Wir haben immer wieder Jugendliche, die die Prüfung erfolgreich meistern, der Prüfungsstoff ist  festgelegt, die Prüfung wird mündlich durch eine Kommission durchgeführt - eine für Jugendliche vertrautere Situation als für so manchen Kandidaten, der seine Schulzeit schon länger hinter sich gebracht hat.

 

Nur was für Jungs ?  Absolut nicht !   Der Anteil von weiblichen Funkamateuren (YLs)  in Österreich ist  ca. 10%,  weder im Vereinsleben noch bei  nationalen oder internationalen Wettbewerben wird ein Unterschied zwischen Frauen und Männern gemacht.

 

Ist Amateurfunk ein teures Hobby ?

Wie bei jedem Hobby  gibt es finanziell nach oben hin keine Grenzen,  die notwendigen Kosten sind aber gering:

- Schulungsunterlagen:  Gibt es im Internet, praktischer sind die Unterlagen aus dem ÖVSV Webshop , Kosten ca 80 EUR  (oder  in einer Bezirksstelle in deiner Nähe nachfragen)

- Anmeldung zur Prüfung: ca. 15 EUR

- Prüfungsgebühr: ca. 15 EUR

- Amateurfunkbewilligung - Antrag:  ca. 15 EUR

- danach jährlich (Telekommunikationsgebühr)  zwischen 17,4 EUR und  52,32 EUR, je nach bewilligter Sendeleistung  (Details)

 

- Mitgliedschaft im ÖVSV : Jugendtarif: 45 EUR   (bis zum 15 Lebensjahr kein Beitrag, 1.Kalenderjahr als Schnuppermitgliedschaft auch beitragsfrei)

 

Notwendige Geräte:

Sobald durch die Behörde das Rufzeichen zugeteilt wurde, darf gefunkt werden ! 

Gerade für den Anfang bietet sich an, an einer Klubstation seine ersten Erfahrungen zu machen, und dann nach und nach eine eigene Station aufzubauen - Es werden sich sicherlich günstige Gebrauchtgeräte von Klubkollegen finden lassen, bzw für einen ersten Einstieg Leihgeräte organisieren lassen.

 

Interesse ?

Am besten zu einem Klubabend in einer Bezirksstelle in deiner Nähe gehen,  und sich Informieren -  da gibt es dann auch reichlich Informationen zu den vielseitigen Möglichkeiten des Amateurfunkes !

Zu den Bezirksstellen

OE3CTS

Roland Spannagl, Jugendreferent

Kontakt

Roland Spannagl, OE3CTS
oe3cts@oevsv.at

Kinder- und Jugendbeauftragte in den Bezirksstellen:

ADL302 Wr. Neustadt: OE3MKU, Manfred, krenn.ma@aon.at

ADL306 Weinland: OE3RTB, Robert, thenmayer@inode.at

ADL308 Zwettl: OE3DJB, Friedmann, oe3djb@amsat.org

ADL312 Amstetten: OE3RNA, Rene, oe3rna@live.de

ADL325 Stadtrand: OE3GCU, Günther, oe3gcu@gmx.at

 

Bei den verbleibenden ADLs einfach  den Bezirksleiter kontaktieren.

.