Deutschland-Rundspruch 24/2017, 24. KW

  • 15.06.17 19:30
  • Willi Kraml, OE1WKL (red.)
  •   ÖVSV Dachverband

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880

Deutschland-Rundspruch 24/2017, 24. KW

(Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben für Rundspruchsendungen ab Donnerstag, den 15. Juni 2017, 17:30 UTC. Aktuelle Audiofassung unter http://www.ostseerundspruch.de/category/deutschland-rundspruch/ auch als RSS-Feed und http://www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3, die aktuelle PDF-Datei finden Sie im eingeloggten Zustand unter https://www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/#c35494.
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X]; lediglich für die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches aufgelistet.)

Hallo, liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hören den Deutschland-Rundspruch Nummer 24 des Deutschen Amateur-Radio-Clubs für die 24. Kalenderwoche 2017. Diesmal haben wir Meldungen zu folgenden Themen:

- Britischer Funkamateur empfängt Raumsonde Cassini
- Nominierung für IARU-Präsident Tim Ellam, VE6SH
- Klaus H. Eichel, DL6SES, neuer EMV-Referent
- Besucherprospekt zur HAM RADIO online verfügbar
- HAM CAMP 2017: Jetzt online anmelden!
- Protokoll der Mitgliederversammlung Mai erschienen
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:

Britischer Funkamateur empfängt Raumsonde Cassini
-------------------------------------------------
Paul Marsh, M0EYT, hat laut einer Nachricht im Reflektor der Pacific Northwest VHF Society die Raumsonde Cassini empfangen. Sie befindet sich in einem Orbit um den Saturn. M0EYT verwendete dazu einen 1,8-m-Spiegel und Extender-Panele. Die im Jahr 1997 gestartete Raumsonde wird im September auf den Planeten Saturn stürzen. Cassini beförderte die Sonde Huygens der europäischen Raumfahrtagentur ESA. Huygens befindet sich auf dem Saturn-Mond Titan und trennte sich vom Orbiter im Jahr 2004, welcher zusätzlich als Relaisstation diente. Es handelte sich um die erste erfolgreiche Landung im äußeren Bereich des Solarsystems. Laut seinem QRZ.com-Profil ist OM Paul besonders im Bereich Satellitentracking und -beobachtung aktiv. Darüber berichtet der amerikanische Amateurfunkverband ARRL.

Nominierung für IARU-Präsident Tim Ellam, VE6SH
-----------------------------------------------
Ein kanadisches Rechtsanwalts-Magazin hat Timothy Ellam als einen der Top 25 einflussreichsten Rechtsanwälte Kanadas gewählt. Tim Ellam, auch bekannt unter VE6SH bzw. G4HUA, ist zudem kein geringerer als der Präsident der Internationalen Amateur Radio Union, kurz IARU. Basierend auf Stimmen der Leser sucht das Magazin fünf Kandidaten für fünf folgende Kategorien heraus: Vertriebsangelegenheiten, Menschenrechte, Interessenvertretung und Kriminologie, Wegbereiter des Wandels, Regierungs-/Non-Profit-Organisationen sowie hauseigener Rechtsbeistand. Ellam wurde für seinen Einsatz um den Amateurfunk in Kanada und auf internationaler Ebene über die Tätigkeit als Rechtsanwalt hinaus in der Kategorie Wegbereiter des Wandels nominiert. Darüber berichtet der amerikanische Amateurfunkverband ARRL mit Verweis auf den kanadischen Verband RAC.

Klaus H. Eichel, DL6SES, neuer EMV-Referent
-------------------------------------------
OM Dipl.-Ing. Klaus H. Eichel, DL6SES, ist vom DARC-Vorstand am 8. Juni mit Stichdatum zum 1. Juni zum neuen EMV-Referenten des DARC e.V. ernannt worden. Das Amt war einige Zeit vakant, da die Suche nach einem geeigneten Kandidaten etwas Zeit in Anspruch genommen hatte. DL6SES ist bereits seit ca. zwei Jahren als EMV-Referent im OV Illertal (T16) und im Distrikt Schwaben (T) tätig und wird nun auch auf der Bundesebene aktiv. "EMV-Probleme zu lösen ist schon heute sehr wichtig und wird angesichts der Verbreitung von störender und störempfindlicher Elektronik im Haushalt zunehmend zu einer Überlebensfrage für unser Hobby", führt OM Eichel aus. "Es gilt zu erkennen, dass es in fast allen Störfällen irgendeine Lösung gibt! Das EMV-Referat will jedem, der sich mit EMV-Problemen plagt, Mut machen und helfen, selbst aktiv nach einer Lösung zu suchen", ergänzt DL6SES. Der Vorstand wünscht OM Eichel viel Erfolg und freut sich auf die Zusammenarbeit.

Besucherprospekt zur HAM RADIO online verfügbar
-----------------------------------------------
Die HAM RADIO in Friedrichshafen öffnet vom 14. bis 16. Juli ihre Tore. Der DARC e.V. als ideeller Träger der HAM RADIO hat in Kooperation mit der Messegesellschaft Friedrichshafen ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geplant. Ob auf der Aktionsbühne im Foyer West, in den Vortragsräumen oder in den Hallen des Messegeländes - es gibt viel zu sehen und zu erleben. Viele Informationen sind bereits für Sie online auf den DARC-Seiten hinterlegt. Auch der offizielle Besucherprospekt ist nun online abrufbar [1].

HAM CAMP 2017: Jetzt online anmelden!
-------------------------------------
Zur HAM RADIO bietet der DARC e.V. wieder ein HAM CAMP. Die Anmeldephase für dieses DARC-Jugendlager hat nun offiziell begonnen. Auf der Webseite des AJW-Referates können sich Kinder und Jugendliche nicht nur für eine Übernachtungsmöglichkeit auf dem Gelände der HAM RADIO anmelden, auch der Spaß kommt dabei nicht zu kurz [2].

Protokoll der Mitgliederversammlung Mai erschienen
--------------------------------------------------
Das Protokoll der Mitgliederversammlung am 13. Mai in Baunatal steht zum Download auf der DARC-Webseite zur Verfügung. Auf Wunsch wird das Protokoll gemäß Satzung auch schriftlich zugestellt. Die Ortsverbände werden mit der nächsten OV-Info darüber informiert, dass das Protokoll satzungsgemäß zur Verfügung steht. Einen Bericht zur Mitgliederversammlung finden Sie in der CQ DL 7/17, die in Kürze erscheint. Zum Herunterladen des Protokolls im PDF-Format loggen Sie sich bitte auf der DARC-Webseite als Mitglied ein und folgen dem Navigations-Weg: "Der Club", "Allgemeines", "Mitgliederversammlung". Alternativ gibt es auch einen direkten Link [3].

Aktuelle Conteste
-----------------
17. bis 18. Juni: JARL All Asian DX Contest und Ukrainian Classic RTTY DX Contest
17. Juni: FIRAC VHF-Contest und AGCW-DL VHF/UHF Contest
24. bis 25. Juni: King of Spain Contest und Ukrainian DX Digi Contest
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx] sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 6/17 auf S. 62.

Der Funkwetterbericht vom 13. Juni, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL
-----------------------------------------------------------------------
Rückblick vom 6. bis 12. Juni: Was wir gegenwärtig im "Fast-Sonnenfleckenminimum" auf dem 6-m-Band erleben, ist gewaltig. Die sich täglich weltweit ausbildende sporadische E-Schicht erzeugt die höchsten Grenzfrequenzen überraschenderweise öfter als in der Vergangenheit über Europa [4]. Wenn beispielsweise am 8., am 12. und am 13. Juni um 11:00 UTC das 6-m-Band gleichzeitig in Richtung Japan als auch zur US-Ostküste und in die Karibik Verbindungen erlaubt, dann muss man bezweifeln, dass dieser Ausbreitungsmode nur mit Multi-Hop-Sporadic-E zu erklären ist. F2-Ionisierung aber ist im Fast-Sonnenfleckenminimum - bei Fluxwerten von 75 Einheiten - eher unwahrscheinlich. Bekannt ist aber, dass in den Jahren um das Sonnenfleckenminimum die galaktische kosmische Strahlung größer als sonst ist, weil das schwächere Magnetfeld der Sonne sie weniger ablenkt. Vielleicht liefern diese energiereichen Ionen zusätzliche Ionisierungsenergie [6].
Der solare Flux lag konstant bei 75 plus/minus 1 Fluxeinheiten, das geomagnetische Feld war bis zum Mittag des 11. Juni ruhig. Am späten Nachmittag stieg die Intensität des Sonnenwindes abrupt, sodass der geomagnetische Index k auf 5 anstieg. In der positiven Phase gab es anomale Bandöffnungen. DL2RD berichtete von einem QSO mit 3W1T auf 7 MHz um 16:00 UTC mit ufb Signalen. In der Abklingphase öffnete das 10-m-Band nach Südamerika bis Mitternacht.

Vorhersage bis zum 20. Juni:
Ab Freitag erscheinen zwei neue Sonnenflecken am östlichen Sonnenrand. Ob sie aktiv sein werden und den solaren Flux befördern, ist zurzeit nicht absehbar. Die Fluxwerte bleiben voraussichtlich im Bereich um 75 Einheiten. Ein neues koronales Loch steht fast in einer geoeffektiven Position, sodass wir nach einer längeren ruhigen Phase mit etwas mehr geomagnetischen Störungen rechnen müssen. Glücklicherweise können wir weiterhin damit rechnen, dass wir fast täglich interessante Sporadic-E-Ausbreitungsbedingungen vorfinden, die zumindest die Bänder 28 MHz und 50 MHz enorm beleben. Es gibt erste Anzeichen dafür, dass auch 70 MHz und 144 MHz davon profitieren. DF2ZC berichtete über starke Iono-Scatter-Ausbreitung am 10. und 11. Juni [5].

Es folgen nun die Orientierungszeiten für Grayline DX, alle Zeiten in UTC:

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 19:30; Melbourne/Ostaustralien 21:32; Perth/Westaustralien 23:13; Singapur/Republik Singapur 22:58; Tokio/Japan 19:24; Honolulu/Hawaii 15:48; Anchorage/Alaska 12:19; Johannesburg/Südafrika 04:52; San Francisco/Kalifornien 12:47; Stanley/Falklandinseln 12:02; Berlin/Deutschland 02:43.

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 00:27; San Francisco/Kalifornien 03:32; Sao Paulo/Brasilien 20:27; Stanley/Falklandinseln 19:52; Honolulu/Hawaii 05:13; Anchorage/Alaska 07:34; Johannesburg/Südafrika 15:23; Auckland/Neuseeland 05:10; Berlin/Deutschland 19:29.

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte Stefan Hüpper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite sowie in Packet Radio unter der Rubrik DARC. Meldungen für den Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz - schicken Sie bitte per Post oder Fax an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschließlich an redaktion@darc.de. Vielen Dank fürs Zuhören und AWDH bis zur nächsten Woche!

---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
[1] www.darc.de/nachrichten/veranstaltungen/
[2] http://www.darc.de/ajw/hamcamp
[3] https://www.darc.de/der-club/allgemeines/#c35452
[4] https://www.dxmaps.com/mufmap.html
[5] http://www.funkamateur.de/nachrichtendetails/items/Ionoscatter1706.html
[6] https://www.nasa.gov/pdf/284273main_Radiation_HS_Mod1.pdf
[dx] http://www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste/

Ältere Deutschland-Rundsprüche gibt es im Deutschland-Rundspruch Archiv des DARC (derzeit nur für DARC Mitglieder zugänglich)