ADL 303

Mödling

Einladung zur 13. YL – Runde des MAFC

Am 26. Jänner 2019 findet die  13.YL-Runde des MAFC statt, die OE3YTA, Tina,  mit  OE3XMC,  dem Clubcall   des Mödlinger Amateurfunkclubs, um 17.00 LT auf 3740 Khz ± QRM leiten wird.

Alle YL's und OM's , auch aus anderen ADL's oder Vereinen sind herzlichst eingeladen mitzumachen. Nach der Runde sind alle Zuhörer zum Bestätigungsverkehr eingeladen.

Ich freue mich auf Eure zahlreiche Beteiligung!

Mit besten 73 de

OE3YTA,Tina     

MAFC  YL-Referentin

Exkursion Donaukraftwerk Freudenau

Bitte vormerken:

24.01.2019, 18h, Exkursion Donaukraftwerk Freudenau

Für ADL303-Mitglieder werden vom ADL303 die Eintritte übernommen, Gäste bezahlen EUR 6,00

Maximalzahl 25 Personen

Anmeldung über Doodle:

https://doodle.com/poll/m7sfvpu4xywhqnqg

Der Parkplatz an der unbenannten Straße hat folgende Koordinaten:

N 48.174222, E 16.480194 - hoffentlich kann das Navi das... wenn nicht: Google Maps geht damit

Bild: Von Verbund - Verbund Fotoarchiv, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=13265264

DX-Update 15.01.2019 --> "DX"

MAFC - 10. Amateurfunkkurs ab 8.1.2019, 17.00 Uhr!

Es ist beabsichtigt den 10. Amateurfunkkurs im ersten Halbjahr 2019 wieder im Amateurfunkzentrum des ÖVSV in Wr. Neudorf zu veranstalten.

Beabsichtigter Beginn wäre Dienstag, den 8. Jänner 2019 um 17:00 Uhr.
Dieser Kurs findet im Wochenrhythmus jeden Dienstag von 17:00 bis 19:00 Uhr LT statt.
Zusätzlich wollen wir an 4 bis 5 Samstagen Prüfungsvorbereitungen durchführen (Theorie und Praxis)
Geplantes Ende wäre dann Mitte bis Ende Mai  2019.

Adresse:
AFUZ des ÖVSV
2351 Wr. Neudorf,
Industriezentrum Süd
Straße 14, Objekt 31

Die Interessierten  mögen sich unter der Mailadresse oe3msu@oevsv.at melden.
Sie werden dann über den genauen Ablauf informiert.

Weiters gibt es die Möglichkeit sich auf folgender Seite zu informieren:

 http://www.mafc.at/ausbildung.html 


Hier werden auch die genauen Termine veröffentlicht.

OE3MSU Ehrenmitglied im LV OE3

Unserem Max, OE3MSU, wurde im Zuge der Hauptversammlung des Landesverbandes OE3 des ÖVSV in Anerkennung seiner langjährigen Arbeit als Bezirksleiter des ADL 303 und als Schriftführer im Vorstand des LV3 die Ehrenmitgliedschaft zuerkannt.

Lieber Max, wir gratulieren Dir herzlichst!

Mönichkirchen - Herbstfieldday 2018

Unter dem Auswahlmenü "Fieldday" findet Ihr den Bericht zum Herbstfieldday!

____________________________________________________________________________________

Die alte Webseite findet Ihr unter dem Menüpunkt ARCHIV

Unser Motto:

Ein Klub, der nach allen Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein!

 Nach Meinung unserer Mitglieder ist Jede(r) jederzeit willkommen, egal ob Mitglied bei uns oder in einem anderen ADL oder noch kein Mitglied. Wir sind für Jede(n) offen und freuen uns auf Deinen Besuch am Klubabend. 

Bei Interesse am weltweiten Amateurfunk besuchen Sie uns doch! Wir sind jeden Donnerstag - ausgenommen Feiertage - in unserem Klublokal und geben gerne Tipps und Informationen im Bereich Amateurfunk oder schreiben Sie einfach eine E-Mail an uns.

Klublokal "Blaue Blunz'n"

Blaue Blunz'n OG
Wiener Straße 40, 2340 Mödling
Treffpunkt: jeden Donnerstag (wenn Werktag), ab 18.00 Uhr)

Mitgliederstand vom 31-12-2017: 157 + 12 X-Rufzeichen

Hausfrequenzen

144,675 MHz FM, 431.675 MHz FM, 51.675 MHz FM*, 

1297,675 MHz FM*

433,675 MHz digital*

(* Bitte vorher auf 144,675 MHz, der Hauptklubfrequenz, rufen )

AKTUELLES

Aus dem Nachlass von OE1MHA

sind diverse Geräte abzugeben.

Details bitte siehe http://www.mafc.at/oe1mha.html

Neuer QSL-Manager

OE3RQA, Martin, hat sich bereit erklärt, die Arbeit des QSL-Managers zu übernehmen.

Bitte seid doch so nett und holt Eure QSL-Karten ab - ist wieder eine gute Gelegenheit, am Klubabend nette Freunde zu treffen!

 

VERGANGENES

Erster FT8 Contest der ARRL

Der populäre digitale Modus gibt sein Contest-Debut am 5./6. Jänner 2019 im ARRL RTTY Roundup. Nutze die Chance und mach mit!

Im ARRL RTTY Roundup durften immer schon digitale Betriebsarten wie wie ASCII, AMTOR, PSK31 und auch RTTY verwendet werden. Der quasi noch neue Modus FT8 soll nun seine Contestpremiere erleben – siehe www.arrl.org/rtty-roundup. Anwender der WSJT-X Software (Version 2.0.0) sind nun dazu herzlichst eingeladen, sich mit FT8 zu beteiligen. Im folgenden Teil nun eine kurze Anleitung zu diesem Contest.

Vorausgeschickt sei, dass dieser Roundup eine 30-jährige Tradition hat – FT8-Anwender sollten daher berücksichtigen, dass sie Gäste bei diesem Contest sind. Es wird daher manchmal nicht vermeidbar sein, dass es zu Interferenzen zu anderen Modi geben wird, da die zur Verfügung stehenden Frequenzbänder für diese Modi nicht sehr breit sind. Alle Teilnehmer sollten daher Fairness gegenüber anderen Teilnehmern walten lassen.

 

Normale RTTY-Signale haben Baudotkodierung mit einer Geschwindigkeit von 45,45 Baud (Zeichen/sec) und 170 Hz Shift, benötigen also etwa 250 Hz Bandbreite. Die Zeitdauer einer Aussendung ist von den Anwendern abhängig. Um die Signale dekodieren zu können, benötigt man Signal/Rauschabstände größer als -5 dB (gemessen bei einer Bandbreite von 2500 Hz).

FT8 Sendungen haben hingegen fixe 12,6 Sekunden lange Aussendungen, die jeweils um 0, 15,30 oder 45 Sekunden in einer UTC-Minute starten. Sie benötigen 50 HZ Bandbreite und sind sicher bis zu einem Signal/Rauschabstand größer -20 dB dekodierbar. Durch die starke Datensicherung durch verschiedene Methoden lässt sich die gesamte Mitteilung dekodieren oder eben nichts. Da nur die notwendigsten Daten eines QSO übertragen werden, ist es für Conteste sehr gut geeignet und besitzt noch spezielle Anwendungen für das ARRL RTTY Roundup und andere Conteste.

Sie sollten vor Installation und Inbetriebnahme von WSJT-X 2.0 unbedingt das Handbuch lesen – es ist in mehreren Sprachen verfügbar – die deutsche Version ist unter http://physics.princeton.edu/pulsar/K1JT/wsjtx-doc/wsjtx-main-2.0.0_de.pdf verfügbar. DIe verfügbaren Möglichkeiten für Contest sind auch in der Kurzanleitung  http://physics.princeton.edu/pulsar/K1JT/WSJT-X_2.0_de.pdf beschrieben.

Ein sehr wesentlicher Punkt für die Verwendung von WSJT-X ist die genaue Zeit, synchronisiert mit UTC-Zeit. Wie dies am besten durchzuführen ist, kann im Handbuch nachgelesen werden. Auch die Steuerung des Transceivers durch den PC (CAT-Steuerung) ist im Handbuch beschrieben.

Für den ARRL RTTY Roundup muss das Programm folgendermaßen konfiguriert werden:

Gehen Sie zu FILE -> SETTINGS -> ADVANCED und wählen Sie im Rahmen SPECIAL OPERATING ACTIVITY den Button ARRL RTTY ROUNDUP. Geben Sie im (unteren) Feld Exch: DX ein, wenn Sie nicht gerade in den USA oder Kanada sein sollten… Sie könnten noch beim Reiter COLORS die Felder CQ IN MESSAGE, MY CALL IN MESSAGE, TRANSMITTED MESSAGE, NEW CALL und NEW CALL IN BAND für die Hervorhebung durch Farben durch Anklicken auswählen. Nicht vergessen mit OK zum Hauptmenu zurückzukehren. Vergessen Sie auch nicht, die Box AUTO SEQ auszuwählen.

Um im Contest nicht den Überblick über bereits gearbeitete Stationen zu verlieren, ist es am besten, mit einem neuen Logfile wsjtx_log.adi zu beginnen. Gehen Sie zu FILE -> OPEN LOG DIRECTORY, klicken mit der rechten Maustaste auf das bestehende File wsjtx_log.adi und benennen Sie es um, z.B. wsjtx_log.bak. Nach dem Contest vergessen Sie bitte nicht, das umbenannte File wieder auf den ursprünglichen Namen zu ändern, um wieder Ihr normales ADIF-Log zu haben. Zusätzlich gehen Sie noch vor dem Start des Contests zu FILE -> ERASE CABRILLO.LOG.

FT8 Kontakte im Contest verlaufen typischerweise wie im folgenden Beispiel – OE1ABC ist die CQ-rufende Station (die Nummerierungen zeigen die zeitlichen Intervalle an).

 

  1. CQ RU OE1ABC JN88
  2. OE1ABC W9YZ 579 WI
  3. W9YZ OE1ABC R 589 DX
  4.      OE1ABC W9YZ RR73 OE1ABC GM1AA 559 0013    
  5. W9YZ OE1ABC 73
  6.      OE1ABC GM1AA 559 0013
  7. GM1AA OE1ABC R 569 0211
  8.      OE1ABC GM1AA RR73
  9. GM1AA OE1ABC 73 

Beachten Sie, dass GM1AA im Intervall 4 und Intervall 6 jeweils bereits unmittelbar an die Aussendungen von OE1ABC gerufen hat. Durch diese schnelle Abfolge und nur 2 Aussendungen von OE1ABC für ein vollständiges QSO können so bis zu 60 QSO pro Stunde geführt werden. 

Empfohlene Frequenzen für FT8 sind im 80m-Band 3,590 bis 3,600 MHz, im 40m-Band 7,080 bis 7,100 Mhz, im 20m-Band 14,130 bis 14,150 MHz, im 15m-Band 21,130 bis 21,150 MHz und im 10m-Band 28,160 bis 28,200 MHz.

Erfahrene Contester können WSJT-X so konfigurieren, dass die jeweiligen Loginformationen direkt an das Logprogramm N1MM+ übergeben werden. Im WSJT-X Handbuch finden Sie die notwendigen Einstellungen im Kapitel 4.5.

Nach einem Artikel von Dr. Joe Taylor, K1 JT, geschrieben von Enrico Schürrer, OE1EQW

Bericht vom Erste Hilfe Auffrischungskurs

OM Franz, OE3RRA hatte mit dem Roten Kreuz in Brunn a. Geb. einen Termin für einen 8-stündigen Auffrischungskurs für die Mitglieder des MAFC / ADL303 in Erster Hilfe vereinbart.

Der Termin war Samstag, der 10. November 2018.

 

Beginn war um 08:30 Uhr LT und dauerte bis 17:30 Uhr (mit einer fast 1-stündigen Mittagspause!).

Es begann schon recht interessant mit gegenseitiger Vorstellung. Vortragender war Hr. Ing. Hannes Bubich, der gleich damit begann, dass wir einander per Du ansprechen sollten.

Und schon ging es ans Eingemachte - wir lernten über verschiedene Verletzungen, Verbände, wie man ein Dreieckstuch verwenden kann und schließlich ging es an die berühmte Puppe, um Wiederbelebung zu üben. Mit Herzdruckmassage und Beatmung wurde die oben freigemachte Puppe wiederbelebt. So manch ein Teilnehmer stellte fest, wie anstrengend dies sein kann.

Am Nachmittag ging es mit dem Defibrillator (dem "Defi") weiter. Immer zu zweit wurde Herzdruckmassage, Beatmung und die richtige Benutzung des Defis geübt.

Zum Abschluss des Auffrischungskurses konnten wir feststellen: Unsere Puppe lebt!

Eine Urkunde erhielten alle Teilnehmer, die an diesem 8 stündigen Auffrischungskurs teilnahmen und nun als Ersthelfer verunfallten Menschen beistehen können - und dies nicht nur als Funkamateur bei Not- und Katastrophenfunk.

Vielen Dank an alle Teilnehmer und natürlich unserem unermüdlich Vortragenden Hannes!

 

 

Video zum Vortrag von OE1KBC - Digitale Sprachbetriebsarten für Einsteiger

Mit dem Titel "Digitale Sprachbetriebsarten für Einsteiger" wurde von Kurt OE1KBC am 9.5.2018 ein Vortrag im ADL313 gehalten. Michael OE1CMW hatte sich angeboten einen Live-Mitschnitt mit drei professionellen Kameras, Licht und Audioaufzeichnung zu machen. Das professionell, mit Einspielung der Vortragsfolien, geschnittene Video könnt ihr unter

https://youtu.be/av_IGnjqIic

ansehen. Weitere Fragen an oe1kbc@oevsv.at.

Vortrag: „Radiosonden für den Wetterdienst und wie man diese wieder findet“

Termin: Samstag, 6. Oktober 2018 von 09:00 bis ca. 13:00Uhr

Ort: Hauptquartier ÖVSV

Adresse:
ÖVSV - Österreichischer Versuchssenderverband
Industriezentrum NÖ - Süd

Straße 14, Objekt 31
A-2351 Wr. Neudorf

Aufgrund des großen Interesses über das Thema Radiosonden für den Wetterdienst hat sich OE1FFS Fritz bereit erklärt, seinen Vortrag „Radiosonden für den Wetterdienst und wie man diese wieder findet“ mit vielen Neuigkeiten seit dem ersten Vortrag bei uns im ÖVSV-Headquarter wieder zu bringen.

Neben der erweiterten PowerPoint Präsentation bringt uns Fritz neue und alte Sonden-Typen, ganze Fluggespanne sowie eine derzeit aktuelle Empfangsanlage mit zum Ansehen, Angreifen, das Innenleben der Teile zu begutachten und darüber im Anschluss an den Vortrag zu besprechen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, wir würden uns auf viele Besucher auch aus den anderen ADL`s freuen. (Es sind genug Stehplätze zur Verfügung - HI)

Näheres auf der Seite des MAFC http://www.mafc.at/index.html bzw. auf der Seite: http://www.mafc.at/veranstaltungen.html

28.6.2018 - Vortrag OE1 KBC: HamNet - viel Neues!

Kurt, OE1KBC, hat sich bereit erklärt, für uns seinen Vortrag "HamNet - viel Neues!" zu halten.

Erwähnt sei in diesem Zusammenhang der ganz neue HamNet Messenger - ein quasi WhatsApp! für das HamNet und noch einige andere interessante Neuigkeiten.

Wann: Donnerstag, 28.06.2018, 18.00 LT pünktlich

Wo: Amateurfunkzentrum Wr. Neudorf, Vortragssaal

Dauer: etwa 1 bis 1,5h

Anmeldung ist nicht erforderlich, bitte um zahlreiches Erscheinen!

 

Die Präsentation von Kurt, OE1KBC, als PDF hier

ARDUINODAY + AMATEURFUNK

Am 12. Mai 2018, Beginn 09.00 Uhr LT im Amateurfunkzentrum Wiener Neudorf, nahmen wir unter dem Motto "Arduino + Amateurfunk" am internationalen Arduino-Day 2018 teil.

OE3DBW, Ferdinand, bereitete das Programm vor.

 

Vormittag:
09:00 - 09:50: Was ist Ardunio?
10:00 - 10:50: Einrichten der Arduino IDE
11:00 - 11:50: Erste Versuche mit einem Ardunio UNO

12:00 - 12:50: Mittagspause - Tratsch und F&A 

Nachmittag:
13:00 - 13:50: Derivate eines Ardunio UNO wie ESP 8266, ESP 32, SonOff
14:00 - 14:50: LoRa-APRS: um was geht es hier
15:00 - 16:50: Aufbau eines ESP 32 zu einem LoRa-APRS Sender
17:00 - 18:00: Offene Fragen und Inbetriebnahme des LoRa Senders

 

Die Anmeldung ist ab sofort aus Platzgründen geschlossen - es wird bei Nachfrage einen weiteren Termin im Herbst geben.

 

 

 

 

Donnerstag, den 22. März 2018, 18:00 Uhr

Vortrag LORA von OE1KEB, Karl 

Karl brachte uns die neue Betriebsart LoRa näher.

Herzlichen Dank!

Donnerstag, 26. April 2018, 18:00 Uhr: Hamnet für Einsteiger

 

Veranstaltungsort: Amateurfunkzentrum des ÖVSV, Wr. Neudorf

Ein Inhaltsverzeichniss dieses Vortrags von OE1KBC, Kurt

„HAMNET – Was, Wie, Wo?“

Ein Vortrag zum Thema HAMNET in der Ostregion: 

  • Einleitung

    • Was ist HAMNET

    • Welche Technik steckt dahinter

    • Historie/Entwicklung vom ALAN zum HAMNET

  • AP Access Point (Backbone)

    • Standort-Übersicht in der Ost-Region

    • Was soll man beachten

  • ST Station (User)

    • Welches Equipment wird benötigt

      • UBNT

      • MICROTIK

    • Minimal Konfiguration

    • Routing

    • Einbindung ins QTH Netz

  • Was finde ich Wo im HAMNET

    • Index

    • News

    • Services

 Eine Veranstaltung des MAFC und ADL303!

 

Donnerstag, 30. November 2017, 18:00 Uhr LT: Einführung und Praxis in FT8 - OE3ANU, Andreas und OE4NAU, Norbert:

Die Powerpoint Präsentation und eine Anleitung in Deutsch sind über die Links veröffentlicht. 

RÜCKBLICKE siehe ARCHIV

Urlaubsmeldungen

Urlaubsmeldungen bitte per Mail an webadmin-adl303@oevsv.at - diese werden hier veröffentlicht.

 

Skedfrequenz für Urlauber:

Skedfrequenz ist ca. 7,175MHz ab etwa 20:00 Uhr LT oder nach Vereinbarung.
Bitte Meldungen an oe3msu@oevsv.at, er gibt dann auf R 85 (Relais Gießhübl) weiter.

Mitglieder des ADL 303 gründeten einen dem ÖVSV zugehörigen Klub, den MAFC (Mödlinger Amateurfunkclub). Informationen zum MAFC erhalten Sie auf der Homepage des MAFC (www.mafc.at)

Aktuelles Bild der Sonnenflecken


Dieses Bild zeigt die äußere Atmosphäre der Sonne - die so genannte Korona - sowie heiße Plasmafackeln. Heiße aktive Regionen, Sonneneruptionen und koronale Massenauswürfe werden hier hell erscheinen. Die dunklen Bereiche - koronale Löcher genannt - sind Orte, an denen nur sehr wenig Strahlung emittiert wird, aber sie sind die Hauptquelle der Sonnenwindpartikel.
Wellenlänge: 193 Angström (0,0000000193 m) = Extremes Ultraviolett
Primärionen gesehen: 11 mal ionisiertes Eisen (Fe XII)
Charakteristische Temperatur: 1,25 Millionen K
Dieses Bild ist immer die aktuellste Version und wird beim Anklicken groß dargestellt.