ADL 303

Mödling

DX-Update 19.06.2019 --> "DX-Kalender"

24. Altlengbacher Amateurfunktage vom 22. bis 25. August 2019 - siehe www.amateurfunktage.at - Platzreservierungen bitte schnell bei OE3OPA, Peter, oe3opa@oevsv.at, anmelden!

Die alte Webseite findet Ihr unter dem Menüpunkt ARCHIV

Unser Motto:

Ein Klub, der nach allen Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein!

 Nach Meinung unserer Mitglieder ist Jede(r) jederzeit willkommen, egal ob Mitglied bei uns oder in einem anderen ADL oder noch kein Mitglied. Wir sind für Jede(n) offen und freuen uns auf Deinen Besuch am Klubabend.

Bei Interesse am weltweiten Amateurfunk besuchen Sie uns doch! Wir sind jeden Donnerstag - ausgenommen Feiertage - in unserem Klublokal und geben gerne Tipps und Informationen im Bereich Amateurfunk oder schreiben Sie einfach eine E-Mail an uns.

Klublokal "Blaue Blunz'n"

Blaue Blunz'n OG
Wiener Straße 40, 2340 Mödling
Treffpunkt: jeden Donnerstag (wenn Werktag), ab 18.00 Uhr)

Hausfrequenzen

144,675 MHz FM, 431.675 MHz FM, 51.675 MHz FM*, 

1297,675 MHz FM*

433,675 MHz digital*

(* Bitte vorher auf 144,675 MHz, der Hauptklubfrequenz, rufen )

Mitgliederstand vom 31-12-2018: 159 + 14 X-Rufzeichen

AKTUELLES

OE3IP SK

Mit großem Bedauern geben wir das Ableben unseres Funkfreundes und Pioniers des ADL303, Mödling, OE3IP, DI Dr. Karl Wolfgang Ripka, im 82. Lebensjahr bekannt.

Ruhe in Frieden!

Nächste Exkursion: Klimawindkanal der RTA (rail tec Arsenal)

Aufgrund von Terminproblemen kann die Exkursion zum Klimawindkanal in 1210 Wien erst im September 2019 stattfinden.

Der genaue Termin wird noch bekanntgegeben, eine Einladung zur Aussendung wird Euch per E-Mail zugehen.

Copyright rta

OE3MSU Ehrenmitglied im LV OE3

Unserem Max, OE3MSU, wurde im Zuge der Hauptversammlung des Landesverbandes OE3 des ÖVSV in Anerkennung seiner langjährigen Arbeit als Bezirksleiter des ADL 303 und als Schriftführer im Vorstand des LV3 die Ehrenmitgliedschaft zuerkannt.

Lieber Max, wir gratulieren Dir herzlichst!

VERGANGENES

MAFC: AMATEURFUNKPRÄSENTATION in der NMS Brunn

Am Freitag, den 3. Mai 2019 war es wieder einmal soweit – Die Präsentation des Amateurfunks in der NMS Brunn wurde veranstaltet. Diese Präsentation findet alle 2 Jahre für die „3.Klässler“ statt.
Leider war das Wetter so gar nicht erfreulich, so musste Chris, OE3CFC,  als Organisator dieser Präsentation diesmal in das Gebäude ausweichen.
Zu Beginn wurden die Schülerinnen und Schüler in die Materie Amateurfunk von OE1PYA, Peter, eingewiesen.
Es war eine KW  Station  betreut von MAFC YL-Referentin OE3YTA, Tina, eine UKW-Station – betreut vom Newcomer- Referenten OE3RQA, Martin, eine „Digitale“ (DMR)- betreut von OE4ENU, Ewald, aufgebaut.
Weiters  zeigte OE3OPA, Peter, den Umgang mit Morsezeichen
OE3HOI, Harald hatte einen Auszug seiner QSL-Karten und seiner Diplome mitgebracht und stand für Auskünfte zur Verfügung.
Jeweils eine Klasse mit ca. 20 bis 25  Schülerinnen und Schülern wurde im Stundentakt vom Obmann des MAFC, OE3MSU Max,  begrüßt. Diese Gruppen wurden dann auf die Stationen aufgeteilt.
Für die Kurzwelle war eine FD-4 und ein IC 7300 in Betrieb und es konnten trotz miserabler  Bedingungen (Ionosphäre und Antenne) mehrere Schulstationen aus DL mit unserem Call OE3KIDS gearbeitet werden.  Danke an die Fernmeldebehörde für das Sonderrufzeichen.
Es gab auch noch von allen Klassen ein gemeinsames Erinnerungsfoto:
Etwa um 12:30 Uhr verließen uns die letzten Schüler und es wurde zusammengepackt – Das Wetter war noch immer nicht sehr viel besser geworden.
Der MAFC bedankt sich ganz herzlich bei den oben erwähnten Aktiven und bei der Schulleitung – es war trotz widriger Umstände eine erfolgreiche Präsentation.
Eventuell  sehen wir uns in 2 Jahren wieder in der NMS Brunn am Gebirge     
Herzlichen Dank vom MAFC 

World Radio Day 2019 - 2nd Op  Samuel on Air

Am 18.April 2019  fand wie jedes Jahr der Weltamateurfunktag statt.

Samuel freute sich schon etliche Tage vorher  auf diesen für ihn ganz besonderen Tag.

Wir besuchten am Nachmittag das HQ des OEVSV in Wr.Neudorf und Sec.OP Samuel begann sofort mit CQ Rufen auf dem 20m Band. Es meldeten sich sogleich etliche USA Stationen und sehr viele aus Europa. Da sonst keine Jugendlichen zu hören waren, kam gleich ein richtiges Pileup zustande und er fühlte sich schon wie ein richtiger Funkamateur.

Er arbeitete ca 50 Stationen aus 3 Kontinenten  und zuhause wurden dann sofort die QSL Karten für diese tolle Ausbeute geschrieben.

Samuel freut sich schon auf den nächsten Tag mit Sprechfreiheit und wird sicher wieder auf den Bändern zu hören sein.

OE3CFC

Nachlese MAFC-Vortrag: "DMR für Anfänger und Newcomer"

Termin: 25. April 2019, ab 18.00 Uhr LT

Ort: ÖVSV HQ, Industriezentrum NÖ-Süd, Straße 14, Obj. 31, 2351 Wr. Neudorf

Vortragender: OE4ENU, Ewald

 

Ewald hat uns in sehr verständlicherweise die Grundeinstellungen bei DMR erklärt. Zur Sprache kam auch die Verwendung von TG Gruppen, von Reflektoren und ihrer Bedeutung, wie und wo bekomme ich einen Codeplug (Datei für die Programmierung).
MAFC und ADL303 bedanken sich ganz herzlich bei Ewald und seiner Sandra für den Vortrag.

Geplant ist irgendwann auch ein Workshop: "Wer programmiert mein soeben gekauftes Gerät?"

Der Vortrag wurde nach ca. 70 Minuten durch die Anwesenheit des Präsidenten und Vizepräsidenten der IARU Region 1, welche das HQ besichtigen konnten, unterbrochen und es gab auch die Möglichkeit für die anwesenden OM`s Fragen zu stellen. Wir danken für den Besuch.

Die Präsentation des oben genannten Vortrag kann unter folgendem downgeloadet werden, viel Spaß beim "Nachlernen"
!


Bericht Exkursion Flughafen Wien (VIE) Flugsicherung (Tower)

Schon im Dezember 2018 nahmen wir erstmals Kontakt zur AustroControl auf, um den Tower des Flughafen Wiens besichtigen zu dürfen.

Am 5. April 2019 war es dann soweit - eine kleine Gruppe von Funkamateuren hatte sich sehr schnell bei einem Klubabend  im Dezember angemeldet, sodass alle Plätze quasi blitzschnell vergeben waren - nach einer kurzen Einführung durch DI Michael Löffler durften wir nach Ausweisleistung bei der Security in das Innere des Towers. Dort zeigte man einen kurzen Film und erklärte uns die Aufgaben der Flugsicherung - besonders interessant war auch die Geschichte, warum der Turm sogar 109m hoch gebaut wurde. War der "alte" Tower noch am Vorfeldrand platziert, musste der neue Tower ins Betriebsgelände zurück rücken - da aber eine der Aufgaben der AustroControl auch die Vorfeldkontrolle und die Kontrolle aller Rollbewegungen ist, benötigt man freie Sicht aufs Vorfeld. Dies konnte eben nur durch die große Höhe des Towers erreicht werden.

 

Unsere Gruppe der Funkamateure

Unser Guide, DI Michael Löffler, OE1MLS

Aussicht von fast ganz oben (100m über Boden)

 

Der diensthabende Supervisor erklärte im Controllerraum des Towers die Aufgaben der Mann- und Frauschaft und beantwortete geduldig alle Fragen.

Unser Guide führte uns dann noch in die Technikräume und wir konnten uns überzeugen, welch großer Aufwand für die sichere Führung der Verkehrsflugzeuge nötig ist. Denken Sie daran, wenn Sie das nächste Mal in einem Flugzeug sitzen, das von VIE startet oder dort landet.

Herzlichen Dank für die äußerst interessante Führung, lieber Michael!

 

Exkursion Donaukraftwerk Freudenau, Bericht

Interessant wars!

Am 24.01.2019 trafen sich 25 Teilnehmer zur Exkursion im Besucherzentrum des Donaukraftwerk Freudenau. Natürlich gab es ein paar Nachzügler :-), aber es war trotz allem gar nicht so leicht zu finden.

Freunde vom ADL303, 322 und auch 325 wurden vom Guide, Hr. Stadelbauer, zuerst in einem interessanten Vortrag in den Bau und die Technik des KW Freudenau eingeweiht. Hier zeigten schon einige Kollegen, dass auch sie Techniker sind - mehrere spezifische Fragen wurden gekonnt beantwortet.

Dann ging es zum Modell der Anlage und zum Schnittmodell einer Turbinen-Generatorkombination. Wir erfuhren, dass eigentlich alles "Made in Austria" ist - vom speziellen VÖEST-Stahl der Turbine, der Bearbeitung von Andritz, den Trafos von Elin und der Steuerung von Siemens.

So richtig zur Sache ging es, als wir dann einige Stöcke tiefer in die Maschinenhalle gingen, brav alle mit Helm "bewaffnet". Man spürte bereits die feinen Vibrationen am Boden, auch der Lärmpegel hat zugenommen. Dann ging es nach unten, wo wir unterhalb einer Turbine so richtig die Kraft des Wassers merkten.

Doch noch immer nicht tief genug - der Kontrollgang unter dem Kraftwerk, so 30m unter dem Wasserspiegel, zeigte, welch imposantes Bauwerk hier geschaffen wurde.

Nach 2 Stunden interessanter Details endete die hervorragende Führung - vielen Dank unserem Guide, Hr. Stadelbauer, der geduldig alle Fragen beantwortete.

 

ADL303, 322 und 325
In der Maschinenhalle oberhalb der Turbinensätze
Unter einer Turbine (80MW = 108000 PS)

21. März 2019: Es'hail-Sat - Vortrag im HQ

Wolfgang, OE4WOG,  brachte einen außerordentlich guten Praxis-Vortrag über den neuen geostationären Amateurfunk - Satelliten Qatar OSCAR-100. Mehr als 20 Teilnehmer lauschten gespannt seinem Vortrag und Wolfgang stellte sich anschließend den Fragen der interessierten Zuhörer.

Vielen Dank!

 

Der Vortrag kann hier heruntergeladen werden.

 

 

Neuer QSL-Manager

OE3RQA, Martin, hat sich bereit erklärt, die Arbeit des QSL-Managers zu übernehmen.

Bitte seid doch so nett und holt Eure QSL-Karten ab - ist wieder eine gute Gelegenheit, am Klubabend nette Freunde zu treffen!

 

Mönichkirchen - Herbstfieldday 2018

Unter dem Auswahlmenü "Fieldday" findet Ihr den Bericht zum Herbstfieldday!

____________________________________________________________________________________

Bericht vom Erste Hilfe Auffrischungskurs

OM Franz, OE3RRA hatte mit dem Roten Kreuz in Brunn a. Geb. einen Termin für einen 8-stündigen Auffrischungskurs für die Mitglieder des MAFC / ADL303 in Erster Hilfe vereinbart.

Der Termin war Samstag, der 10. November 2018.

 

Beginn war um 08:30 Uhr LT und dauerte bis 17:30 Uhr (mit einer fast 1-stündigen Mittagspause!).

Es begann schon recht interessant mit gegenseitiger Vorstellung. Vortragender war Hr. Ing. Hannes Bubich, der gleich damit begann, dass wir einander per Du ansprechen sollten.

Und schon ging es ans Eingemachte - wir lernten über verschiedene Verletzungen, Verbände, wie man ein Dreieckstuch verwenden kann und schließlich ging es an die berühmte Puppe, um Wiederbelebung zu üben. Mit Herzdruckmassage und Beatmung wurde die oben freigemachte Puppe wiederbelebt. So manch ein Teilnehmer stellte fest, wie anstrengend dies sein kann.

Am Nachmittag ging es mit dem Defibrillator (dem "Defi") weiter. Immer zu zweit wurde Herzdruckmassage, Beatmung und die richtige Benutzung des Defis geübt.

Zum Abschluss des Auffrischungskurses konnten wir feststellen: Unsere Puppe lebt!

Eine Urkunde erhielten alle Teilnehmer, die an diesem 8 stündigen Auffrischungskurs teilnahmen und nun als Ersthelfer verunfallten Menschen beistehen können - und dies nicht nur als Funkamateur bei Not- und Katastrophenfunk.

Vielen Dank an alle Teilnehmer und natürlich unserem unermüdlich Vortragenden Hannes!

 

 

Video zum Vortrag von OE1KBC - Digitale Sprachbetriebsarten für Einsteiger

Mit dem Titel "Digitale Sprachbetriebsarten für Einsteiger" wurde von Kurt OE1KBC am 9.5.2018 ein Vortrag im ADL313 gehalten. Michael OE1CMW hatte sich angeboten einen Live-Mitschnitt mit drei professionellen Kameras, Licht und Audioaufzeichnung zu machen. Das professionell, mit Einspielung der Vortragsfolien, geschnittene Video könnt ihr unter

https://youtu.be/av_IGnjqIic

ansehen. Weitere Fragen an oe1kbc@oevsv.at.

Die Präsentation von Kurt, OE1KBC, als PDF hier

Donnerstag, den 22. März 2018, 18:00 Uhr

Vortrag LORA von OE1KEB, Karl 

Karl brachte uns die neue Betriebsart LoRa näher.

Herzlichen Dank!

Mitglieder des ADL 303 gründeten einen dem ÖVSV zugehörigen Klub, den MAFC (Mödlinger Amateurfunkclub). Informationen zum MAFC erhalten Sie auf der Homepage des MAFC (www.mafc.at)

Aktuelles Bild der Sonnenflecken


Dieses Bild zeigt die äußere Atmosphäre der Sonne - die so genannte Korona - sowie heiße Plasmafackeln. Heiße aktive Regionen, Sonneneruptionen und koronale Massenauswürfe werden hier hell erscheinen. Die dunklen Bereiche - koronale Löcher genannt - sind Orte, an denen nur sehr wenig Strahlung emittiert wird, aber sie sind die Hauptquelle der Sonnenwindpartikel.
Wellenlänge: 193 Angström (0,0000000193 m) = Extremes Ultraviolett
Primärionen gesehen: 11 mal ionisiertes Eisen (Fe XII)
Charakteristische Temperatur: 1,25 Millionen K
Dieses Bild ist immer die aktuellste Version und wird beim Anklicken groß dargestellt.

 

Persönlichkeitsentwicklung